Herbstlich

Schön Herbstlich ist es da draussen. Aber mit dem dunklen Herbst kommen auch irgendwie dunkle Gedanken. Sie lassen sich nicht vertreiben und wegschieben... Es könnte so einfach sein, aber ich tu mich schwer damit positiv zu denken. Mir fällt nur auf dass es so windig ist und so kalt und das es regnet. Manchmal wenn ich ganz genau hinschaue kann ich mich an den bunten Blättern freuen. Geht es Euch ähnlich? Muss man immer erst mit der Nase drauf gestoßen werden, dass es auch wunderschöne Dinge gibt? 

4.11.14 13:49, kommentieren

Der erste Eintrag...

Dies wird er nun also, mein erster Eintrag! Ich hab so viel zu erzählen und doch Angst zu viel zu sagen... Heute war ein ganz guter Tag, ich brauchte nicht viel nachzudenken ( wenn ich nachdenken sage meine ich damit den Drang zu denken, der mich seit 10 Jahren verfolgt ) und hab auch einige Dinge geschafft. Aber jetzt ist Abend, es ist dunkel und mein krankes Hirn meint, es ist an der Zeit mich mal wieder zu verarschen Meine Tochter war gerade noch mit Papa Laterne gehen und ich saß da und hab gedacht "Was, wenn jetzt etwas passiert?" Was soll passieren wird jetzt die Mehrheit der Leute sagen, die das lesen. Und das ist auch ganz logisch. Ich wünschte ich könnte das auch, das würde mir das Leben um einiges erleichtern!

Meine Gedanken sind ja so absurd, dass ich mir einbilde, es kommt ein Auto und fährt die beiden um. Was dann? Dann steh ich hier, mit Hund, Katze und Sohn, dem Haus und und und... ich will das gar nicht zu Ende denken, es nimmt mir die Kraft. Das was davon noch da ist. Das ist im Moment nicht viel. Das solche Gedanken niemand nachvollziehen kann ist irgendwie schon klar.

Nun sitz ich hier wieder ratlos, frage mich ob ich das wirklich bloggen sollte. Aber irgendwie war das ja der Plan. Vielleicht ist es auch ne Art Selbsthilfe und Therapie. Ich machs jetzt einfach. Und dann geh ich noch eine rauchen und hau mich aufs Sofa. Nur ich und meine bekloppten Gedanken.

Gute Nacht

1.11.14 20:42, kommentieren